Die Pfadfindergruppe Perchtoldsdorf unterstützt folgende Notfälle in Niederösterreich

Die Auswahl erfolgte durch die Landesleiterin für NÖ  Hilfe im eigenen Land – Katastrophenhilfe Österreich,  Frau RegRat Elfriede Straßhofer:

Der nun dreijährige Sohn der 35 Jahre alten Mutter kam in der 26. Schwangerschaftswoche zu früh zur Welt. Im Brutkasten erlitt er eine Woche später eine Gehirnblutung und ist seither 100% behindert! Seine linke Körperseite kann er nur sehr schwer bewegen.  Er sitzt er in einem Kinderrollstuhl und würde dringend einen Stehständer für das tägliche Training benötigen.

Beide leben in einer Freizeitanlage (Campingplatz), da sie der Exmann letztes Jahr verlassen hatte. Die Unterbringung in einem „besseren“ Mobilheim am Campingplatz ist mit dem behinderten Sohn fast nicht mehr möglich.  

Durch die Zusage des Landes NÖ, eine barrierefreie Wohnung bekommen zu können, muss die Mutter ihr Erspartes dazu verwenden, um den Genossenschaftsteil von € 12.000,- tätigen zu können. Es ist ihr daher nicht möglich, den für den behinderten Sohn notwendigen Stehständer anschaffen zu können (Kostenvoranschlag € 3.324,-).

Die Pfadfinder wollen durch den Verkauf von Adventkränzen mit dem Erlös der Mutter helfen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen