Wieder einmal war die Teufelsteinerhütte am Wochenende vom 19. – 21. Oktober von den Perchtoldsdorfer Pfadfinder belegt.  Birgitt und Martin stellten das bewährte Küchenteam und dekorierten auch die Fenster mit Fotos vergangener JOTAs.  Dieter organisierte das technische Team Johannes und Peter und bekam neue Amateurfunker Benjamin und Martin, die bestätigt haben, dass das JOTA unbedingt weiter geführt werden muss.   

Wir haben schlechte Funkkonditionen gehabt und sind diesmal nur halb so
weit, wie früher nämlich nur 39901 km, gekommen. 18 Länder haben wir erreicht, die weiteste Station war in Pennsylvania.

Aber wir bekamen viel deutschsprachige Unterstützung für die jungen Besucher auf der Station, das waren unsere  Biber, WiWö,  GusP und  GuSp von der Gruppe 45.  Sie konnten mit  Stationen aus Perchtoldsdorf, Neulengbach und Wien plaudern. Damit haben wir einen Auftrag des JOTAs bestens erfüllen können, nämlich den Kindern eine Gelegenheit zu geben, selbst in das Mikrophon zu sprechen.  Leider haben nur GM Uschi und Frank den Weg zur Hütte geschafft.

Der Samstagabend ist ebenfalls bestens gelaufen, das Wiedererkennen auf den Bildern des 30 Jahre alten JOTAs Perchtoldsdorf hat viele amüsiert.

  • 2018_jota_1
  • 2018_jota_2
  • 2018_jota_3
  • 2018_jota_4
  • 2018_jota_5
  • 2018_jota_7
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen