Beitragsseiten

Ein paar Schnappschüsse von einem Besuch in Nyeri, Kenya, Dezember 2012

Nyeri ist eine Großstadt 150km nördlich von Nairob. Das Baden-Powell Haus liegt etwas versteckt und ist heute Teil einer Lodge. BiPi nannte sein Haus in Kenya PAXTU. Dort verstarb er dann auch am 8.Jänner 1941.

Das Wohnhaus selbst ist ein schlichtes Gebäude mit nur 3 kleinen Zimmern. Heute befindet sich darin ein Pfadfindermuseum. An der Wand hängen hunderte Halstüchern aus aller Welt und Zeichnungen von BiPi.

Vor der Hütte befindet sich eine kleine Terasse, von der aus er einen gute Blick auf den Mount Kenya hatte. Allerdings dürfte vor 72 Jahren der Kaktusbaum noch nicht so hoch gewesen sein.
Der Baden Powell Friedhof liegt heute mitten in der Stadt Nyeri, ist aber ein sehr stiller Platz. Die Padfinder von Kenya haben daneben ein großes Haus errichtet und sorgen auch für den Friedhof. Dieser ist nicht frei zugänglich, sondern es gibt einen eigenen Wächter. Auf dem Weg zum Grab gibt es Steine, auf denen die Punkte aus dem Pfadfinderversprechen stehen. Pro Woche kommen 5 – 10 ausländische Besucher.

  • Nyeri_01
  • Nyeri_02
  • Nyeri_03
  • Nyeri_04
  • Nyeri_05
  • Nyeri_06
  • Nyeri_07
  • Nyeri_08
  • Nyeri_09
  • Nyeri_10
  • Nyeri_11
  • Nyeri_12
  • Nyeri_13

Vom Grab sieht man direkt auf den Mount Kenya, dem zweithöchsten Berg Afrikas. Ein wunderschöner Platz um nahe bei BiPi innezuhalten und sich an seine eigene Pfadfinderzeit zurück zu erinnern.

DFM Mag. Günther Göschl
ehem. GFM Wien 21 „Liechtenstein"

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.